.

Kirk Fletcher

Kirk Fletcher Logo

The next generation of Blues.

Powerful, unique with a lot of soul.

 

Kirk Fletcher

Kirk Fletcher gilt als einer der herausragendsten Live-Künstler der Blues-Szene!

Sein beseeltes Spiel und seine Stimme garantieren Gänsehaut und sein einzigartiger Zugang zu Blues- und Roots-Musik ist sowohl erfrischend modern wie auch total authentisch. Er gilt weithin als einer der besten Blues-Gitarristen der Welt und genießt den Respekt und die Bewunderung von Kritikern, Kollegen und Fans aus aller Welt. Er wurde bereits vier Mal für den Blues Music Award und 2015 für den British Blues Award nominiert und hat mit zahlreichen beliebten Künstlern wie Joe Bonamassa zusammengearbeitet. Außerdem war er drei Jahre lang Leadgitarrist von The Fabulous Thunderbirds.

Er ist außerdem der Frontmann seiner eigenen Kirk Fletcher Band und hat mittlerweile drei Studioalben und ein Live-Album veröffentlicht. Am vierten Studioalbum wird derzeit gerade gearbeitet.

Die Anfänge

Kirk begann im Alter von acht Jahren, Gitarre zu spielen – zunächst gemeinsam mit seinem älteren Bruder Walter in der Kirche ihres Vaters. Walter und Kirk waren nicht nur vom Gospel beeinflusst, sondern bewunderten auch eine große Bandbreite anderer musikalischer Stile, von Jimi Hendrix bis zu Steely Dan. Eine der wichtigsten Lektionen, die Kirks Bruder ihm mitgab, war es, einen großartigen Gitarrensound zu haben – etwas, wofür Kirk heute berühmt ist.

Eines Tages besuchte Kirk den kleinen Gitarrenladen Music Works in L.A., der zu seiner zweiten Heimat werden sollte, nachdem er Jeff Rivera traf, den Gitarrentechniker von Robben Ford. „Wir begannen, herumzuhängen, und ich half mit, Ausrüstung zu schleppen, Saiten zu wechseln und einfach Mäuschen zu spielen, während mit die großartigste Musik gemacht wurde, die ich je gehört habe, erinnert sich Kirk.

Der Sound von Robbens Gitarre wird mir immer im Kopf bleiben. Das war musikalisch eine unglaublich wichtige Zeit für mich, denn ich hatte nichts zu tun als Gitarre zu spielen.

Kirk's Blues

In den nächsten Jahren lernte Kirk den traditionellen Blues so richtig kennen. Er suchte Musiker, die seine musikalischen Auffassungen teilten, und fand Al Blake, Sänger und Harfenist der Hollywood Fats Band. Al lud Kirk sonntags zum Abendessen ein und spielte ihm zum Nachtisch Blues-Platten aus dem frühen 20. Jahrhundert vor. Er stellte auch den Kontakt zu anderen berühmten Blues-Künstlern der Westküste her, wie Junior Watson und Richard „Lynwood Slim“ Duran. Es folgten Kirks erste Gigs als Bluesgitarrist und schließlich die Aufnahme seines ersten Albums I’m Here & I’m Gone für das englische Label JSP.

Al Blake stellte Kirk auch Kim Wilson von The Fabulous Thunderbirds vor und Kim lud Kirk ein, bei seinem damaligen Projekt Kim Wilson’s Blues Revue mitzumachen. Wilson führte Fletcher weiter in die Blues-Familie ein, von Kalifornien bis Texas und dann zu einer Tour durch die ganze Welt. Ein Highlight dieser Zeit war Antone’s Night Club 25th Anniversary Week in Austin, Texas, wo Kirk gemeinsam mit seinen Blues-Helden Pinetop Perkins, James Cotton und Hubert Sumlin spielen konnte. Wilson engagierte Kirk auch für sein Grammy-nominiertes Live-Album SmokinJoint. Kurz danach erhielt Kirk eine Anfrage für eine Zusammenarbeit von der Blues-Legende Charlie Musselwhite eine Bestätigung dafür, dass er zu einem der begehrtesten Blues-Gitarristen in der Szene geworden war.

Damals entwickelte ich wirklich meinen eigenen Sound und Charlie ließ mich machen, erinnert sich Kirk. Daneben veröffentlichte er auch sein zweites Soloalbum namens Shades of Blue für Delta Groove Music. Das Timing hätte nicht besser sein können, um die Töne des Blues zu erkunden, denn Kirk konnte bei diesem Projekt mit dem Who is Who der Blues-Künstler zusammenarbeiten, darunter die Sänger Kim Wilson, Janiva Magness und Finis Tasby. Da ahnte Kirk noch nicht, dass ungefähr zur selben Zeit auch ein Platz als Gitarrist bei den Fabulous Thunderbirds freiwerden würde.

Sein Auftritt

So begannen drei Jahre auf Tour mit den Thunderbirds. Kirk spielte für die Thunderbirds auf ihrem Album Paint It On und verbrachte Zeit mit zahlreichen berühmten Blues-Künstlern, darunter eine kurze Zusammenarbeit mit dem legendären Doyle Bramhall Sr. Er spielte auch als Gastmusiker für Cindi Lauper, Michelle Branch und eine Welttournee des italienischen Megastars Eros Ramazzotti.

Sein drittes Album, My Turn, wurde auf dem Label Eclecto Groove veröffentlicht und war sein bisher mutigster Schritt, denn erstmals sang Kirk auch selbst. Dies ermöglichte ihm, als Musiker und Songwriter weiter zu wachsen – tief verwurzelt in der Tradition, aber stets bereit, Neues zu wagen. Seit damals ist er Sänger und Bandleader seiner eigenen Band, der Kirk Fletcher Band. Sein selbst veröffentlichtes Live-Album Burning Blues wurde im berühmten Baked Potato in Studio City aufgenommen. Derzeit arbeitet er an seinem neuen Studioalbum.

 

 

 

 

Kirk fires off soulful, straight-from-the-heart solos that dazzle on big stages.  ..Fletcher also blows people’s minds when he’s playing rhythm guitar.”
Guitar Player Magazine


Kirk is hands-down one of the best blues guitarists in the world.”
Joe Bonamassa
Fletcher’s playing is a synthesis of the best qualities of contemporary electric blues, but he isn’t confined by it. He displays a limitless flow of concepts in a slow-blues context.”
Vintage Guitar Magazine
Fletcher favors toothy Strat tones, stinging bends, and flurries of tight, staccato riffs that seem to pop from his fretboard like little firecrackers”
Guitar Player Magazine
Fletcher clearly has ensemble dynamics down, suggesting that his years as a sideman have been fruitful. But he’s also unabashed as a bandleader, and his guitar work earns its prominence.”
Blues Revue Magazine
Kirk Fletcher is a young man with a big reputation…he exudes class and style, knows all the classic licks but never resorts to mere copying, always with his own take in his trick bag.”
Blues & Rhythm Magazine
…it’s one hell of a ride, and proof that Fletcher is ready to make a big splash on his own.”
Living Blues Magazine
…Fletcher sounds like he is coming into his own on his terms.”
All Music Guide
There is no doubt about it – Fletcher is a “monster guitarist” – a huge talent capable of scaling the heights of blues stardom”
Blues In Britain Magazine


.

Kontakt

TonART-promotions
Claudia Geppert-Kohnle
Ellighofer Straße 16 1/2
86944 Unterdießen
Tel: 08243-968484
Fax: 08243-9609254

info*ät*tonart-promotions.com

 

DRPP 2014

     1. Beste Booking-Agentur
2. Erfolgreiches Musikmanagement

 

 

 

 

.

xxnoxx_zaehler